Bad von Zalakaros:
Behandlungen

Im Bad von Zalakaros erwarten die werten Gäste verschiedene Packungen, Massagen, Bäder, Gymnastikarten, Elektrotherapie- und Ultraschallbehandlungen – viele dieser können auch ohne Warteliste in Anspruch genommen werden.

Packungen

Schlammpackung
Wir platzieren den vorbereiteten, aus Hévíz stammenden Heilschlamm, mit dem Heilwasser von Zalakaros vermischt und auf den vorgeschriebenen Wärmegrad erwärmt für die vorgeschriebene Zeit auf den angegebenen Körperteilen zusammen mit einem Laken, Folie und einer Decke. Nach der Schlammpackung wird eine Stunde Ruhe empfohlen! Anwendungsgebiet: Bereich der degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparats, Rehabilitation nach Unfällen Wirkt auch bei chronischen gynäkologischen Erkrankungen und einigen Hautkrankheiten positiv.

Schlammbad
Bei der Behandlung verwenden wir aus dem Hévízer Heilsee stammenden Heilschlamm, den wir mit dem Zalakaroser Heilwasser mischen. Nach dem Schlammbad wird eine Stunde Ruhe empfohlen! Anwendungsgebiet: Bereich der degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparats, Rehabilitation nach Unfällen Wirkt auch bei chronischen gynäkologischen Erkrankungen und einigen Hautkrankheiten positiv.

Parafango
Parafango ist eine Mischung aus Schlamm und Paraffin. Wir platzieren auf 40°C erwärmten Parafango in Form einer warmen Packung auf dem Körperteil des Patienten und anschließend folgt das Zudecken mit Folie und Laken. Wirkung: Regt den Blutkreislauf an, verbessert die Sauerstoffversorgung des Körpergewebes und lindert Schmerz. Wird bei chronischen Wirbelsäulen- und Gliedmaßenentzündungen, Arthrose, sowie Muskelschmerzen erfolgreich angewendet.

Massagen

Medizinische Heilmassage
Ziel der Heilmassage sind die Verbesserung der Durchblutung und die Entspannung der angespannten, schmerzhaften Muskeln durch die Griffe der klassischen schwedischen Massage. Die Elastizität der Haut wird durch die Anregung des Blutkreislaufes hergestellt, die in den unteren Schichten der Haut abgelagerten Schlackenstoffe werden entfernt und die Leistungsfähigkeit der Muskeln wird durch das Anregen deren Durchblutung ebenfalls verbessert.

Fußreflexzonenmassage
Die Massage der Fußsohle dient zur Vorbeugung von Krankheiten, zur Erfrischung und zur Regeneration. Im Fuß finden sich 70.000 Nervenenden. Die Massage wirkt durch die Reflexzonen der Fußsohle auf den gesamten Organismus harmonisierend. Wirkung der Fußreflexzonenmassage: Kräftigt das Immunsystem, regt entgiftende Prozesse an (Leber, Niere, Atmung), regt die Selbstheilungsmechanismen des Körpers an, verbessert die Lebensqualität, erfrischt und entspannt. Die Fußreflexzonenmassage wird nicht nur denen empfohlen, die an irgendeiner Krankheit leiden, sondern auch denen, die sich müde, erschöpft und lustlos fühlen.

Lymphmassage
Die Lymphmassage ist ein physiotherapeutisches Verfahren, bei dem wir durch eine auf die Bindegewebe ausgeübte, sehr weiche Grifftechnik die Rückströmung der Lymphflüssigkeit fördern. Die Lymphmassage aktiviert das Immunsystem und die Stoffwechselprozesse, entleert Ödeme im Gewebe – wodurch die Schmerzen der betroffenen Organe gelindert werden – und verbessert indirekt die Durchblutung, ja sogar die Nährstoff- und Sauerstoffversorgung der Zellen. Die Behandlung kann nur mit Bargeld in Anspruch genommen werden.

Heilgymnastik

Individuelle Heilgymnastik
Unsere Heilgymnastiker wenden eine spezielle, individuell angepasste Bewegungstherapie an, die der Wiederherstellung der erkrankten Körperteilfunktionen dient, wobei die psychischen, konstitutionellen und altersbedingten Eigenschaften des Patienten berücksichtigt werden. (McKenzie-Gymnastik, Mobilisierung des Weichgewebes nach Terrier, Mobilisierung im Aufhängegitter, Muskeltraining mit Geräten).

Heilgymnastik in Gruppen
Hals-Schulter-Gymnastik mit Geräten (Ball, Stab, Gummiband) Rückengymnastik – Muskelaufbau, Verbesserung der Haltung mit Anwendung von Gymnastikbällen Knochenschwund-Gymnastik – therapeutische Gymnastik bei Knochenschwund-Erkrankungen

Unterwasser-Gymnastik in Gruppen
Die Gymnastik findet in Thermalwasser statt, wobei aufgrund der Auftriebskraft das Gewicht des im Wasser befindlichen Körpers verringert wird, sodass die Bewegung das Herz, den Kreislauf und die Gelenke nicht belastet, weshalb sie auch bei Gelenkschmerzen ausgeführt werden kann, wodurch wir die Beweglichkeit der Gelenke steigern können. Wirkt kräftigend, schmerzlindernd, den Stoffwechsel und die Blut- und Lymphzirkulation anregend. Für Menschen mit Übergewicht bestens zur Fettverbrennung geeignet, wobei auch die Gelenke geschont werden.

Bäder

Tangentor
Unter Wasser stattfindende Wasserstrahlenmassage, bei der durch die gemeinsame Wirkung der Massage und des Thermalwassers die Muskelbindung verringert wird und sich Muskeln und die Steifheit degenerativer Gelenke lösen. Außerdem können so der Stoffwechsel und die Blut- und Lymphzirkulation angeregt werden. Individuell zugeschnittene Behandlung, die in einer speziellen Badewanne erfolgt.

Gewichtbad
Der Patient am Hals oder den Achseln in Thermalwasser aufgehängt, wobei seine Beine den Grund des Beckens nicht erreichen, sein Rücken oder seine Knöchel mit Gewichten beschwert werden, deren Ziel es ist, dass die Wirbel gestreckt und die großen Gelenke entspannt werden. Empfohlen bei Hals-, Rücken- und Kreuzschmerzen, Nervenschmerzen im Sitzen, Einengung der Hüftgelenke und bei Kniearthrose.

Kohlenstoffsäurebad
Die freie Kohlensäure bedeckt den Körper in Form von winzigen Bläschen, wodurch sich die Haut rötet, die Blutgefäße erweitert werden und dadurch die Durchblutung angeregt wird. Wirkt bei leichten Herzbeschwerden, im Zustand nach einem Infarkt, bei Erschöpfung und stressbedingten Beschwerden beruhigend. Wirkt in allen Fällen, in denen die Blutversorgung eines Organs verbessert werden muss. Weitere Indikationen: Diabetes, altersbedingter oder hormonaler Kalkmangel, Verbesserung und Stärkung des Nervensystems Perfekte Ergänzung zur Vorbeugung und Behandlung von Knochenschwund.

Elektrotherapie-Behandlungen

Selektive Reizstrom-Behandlung
Dient der Behandlung von gelähmtem Muskelgewebe. Wird von uns bei durch Trauma verursachter Muskelschwäche, bzw. bei chronischer Gelenksarthrose auftretendem Muskelschwund angewandt.

Stabile galvanische Behandlung
Kann in Form von aufsteigendem, bzw. absinkendem Strom angewandt werden. Wirkt gut bei Nervenentzündungen, sowie Nervenschmerzen in den unteren und oberen Gliedmaßen.

Diadynamik- und Interferenz-Behandlungen
Entzündungslindernde, schmerzlindernde Behandlungsformen, bei denen mit verschiedenen Stromarten und Impulsen von gut regulierbarer Länge und Stärke behandelt wird. Bei chronischen Schmerzsyndromen, Muskelspannung und diversen Nervenschmerzen bestens geeignet. Wirkt schmerzlindernd und leicht anregend auf die Blutmenge.

Iontophorese
Verabreichung von verschiedenen Medikamenten und Heilpräparaten (Diclac, Lidocain, Hydrokortison, Flector, Dionin) über die Haut an den geschädigten Körperbereichen des Patienten mithilfe von galvanischem Strom. Dient der Linderung von Muskelschmerzen, Überanstrengung, Gelenksentzündungen, beschleunigt die Absorption von Blutergüssen und macht Vernarbungen weich.

TENS
Muskel- und Nervenstimulator, dessen Anwendung bei chronischen Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Knochenschwund, ausstrahlendem Schmerz, Muskelstärkung, Muskelentspannung und der Beschleunigung der Regenerierung empfohlen ist.

Ultraschallbehandlungen

Durch mechanische Schwingungen geschaffte Mikromassage, die eine thermische und chemische Wirkung hat. Wirkt entzündungshemmend, auf die Muskeln entspannend, schmerzlindernd, Gefäße erweiternd und peelend. Dank dieser Behandlung können medizinische Wirkstoffe in tiefere Schichten eindringen (Cremes, Gels, Lösungen). Wirkt bei: Verspannter Hals- und Schultermuskulatur, Arthrosepatienten und Gelenkschmerzen im Zusammenhang mit der Wirbelsäule. Die traditionelle Ultraschallbehandlung ist im Prinzip für die Heilung jeder Erkrankung des Bewegungsapparats geeignet.

Ultraschall unter Wasser
Mikromassage, die unter Wasser stattfindet und die meist für die Behandlung der kleinen Gelenke der Hand angewandt wird. Wirkt schmerzlindernd, gefäßerweiternd, krampflösend, Bindegewebe lösend und peelend.

Magnettherapie (Magnetring)
Das magnetische Feld beeinflusst den Ionenverkehr innerhalb der Zellen, die Sauerstoffversorgung der Zellen wird verbessert und die Kapillaren weiten sich. Aufgrund der Beschleunigung der Ionenwanderung werden Schlackenstoffe schneller herausgelöst und der Entzündungsprozess, sowie der damit einhergehende Schmerz werden verringert. Indikation: Arthrose, leichte und mittelstarke Muskelschwäche, Inkontinenz, Schmerzsyndrom, Lumbago, ausstrahlendem Schmerz, Migräne, Zustand nach Gehirnblutung, Phantomschmerzen nach Amputation. Wirkt sich auch positiv bei der Rehabilitation von Sportverletzungen aus. Gegenindikation: eingesetzter Herzschrittmacher, fiebriger Zustand, Schwangerschaft, Schilddrüsenüberfunktion, Magen- und Darmblutung, Diabetes im jungen Alter.

Komplexe Behandlung

Das Prinzip der komplexen Behandlung ist, dass der Arzt aus 1 von ihm ausgewählten Heilbadeintritt und aus 3 verschiedenen Behandlungen zusammengestellten Paket 15 Stück verschreibt, die jährlich zweimal in Anspruch genommen werden können. Der Patient muss die Behandlungen an einem Stück 3 Wochen lang wochentags (Montag-Freitag) in Anspruch nehmen. In der Zeit zwischen den am jeweiligen Tag in Anspruch nehmbaren Behandlungen gewährleistet das Bad separate Ruheräume.